www.energieland.hessen.de

Bürgerforum Energieland Hessen in Hohenroda

www.energieland.hessen.de

Experten informierten zur Windenergie in Hohenroda (13.06.2019)

Aktuell: Die Fragen und Antworten der Bürgerversammlung in Hohenroda sind jetzt online. Die Liste der Bürgerfragen und die Antworten der Experten finden Sie hier: www.energieland.hessen.de/Buergerfragen_Hohenroda.

Die Gemeinde Hohenroda lud gemeinsam mit dem Bürgerforum Energieland Hessen (BFEH) und dem Projektierer PNE ein, sich zur Windenergie und dem geplanten Windpark vor Ort zu Informieren. Anlass war die aktuell stattfindende Offenlage der Genehmigungsunterlagen zum Windpark, die im Rathaus eingesehen werden kann. In einem Info-Mark konnten Bürgerinnen und Bürger ihre Fragen direkt an die Experten zu Gutachten, Genehmigung und Projektplanung stellen.

Von den ursprünglich sieben geplanten Windenergieanlagen sind es noch fünf, für die nun die Genehmigung beantragt wird. Vor diesem Hintergrund hatten am Donnerstag, den 13.06.2019 ab 18:30 Uhr Anwohnerinnen und Anwohner sowie Interessierte die Möglichkeit sich im Dorfgemeinschaftshaus Mansbach über den aktuellen Stand der Windenergieplanung im Vorranggebiet HEF047 zu informieren. Die vielen Fragen und Anregungen wurden an fünf Marktplatzständen beantwortet und dokumentiert. Im Vorfeld hatte das Team des BFEH Gespräche mit verschiedenen Akteuren geführt. So waren die für Hohenroda wichtigen Themen bekannt. Die entsprechenden Experten wurden eingeladen, einen Abend lang zu informieren und persönlich Fragen zu beantworten. Dies ermöglichte einen verständigen und regen Austausch zu erneuerbaren Energien.


"Es ist uns wichtig zur aktuellen Offenlage der Genehmigungsunterlagen den Bürgerinnen und Bürgern Möglichkeiten zu bieten, sich zu informieren und einzubringen“, betonte Herr Bürgermeister Stenda. Es können bis zum 26. Juni bei der Gemeinde Einwände eingebracht werden. Stenda ruft die Bürgerinnen und Bürger auf, diese Chance zu nutzen.


Aktuelle Informationen zum Projekt

Herr Stöhr Projektentwickler beim Vorhabenträger PNE und Herr Henke vom Ingenieurbüro Christoph Henke Ökologische Bauleit- und Landschaftsplanung brachten Informationen zu technischen Aspekten und Pläne der Standorte der Anlagen auf der Vorrangfläche mit. Besonders interessiert waren Bürgerinnen und Bürger am Brandschutzkonzept und der tatsächlichen Wirtschaftlichkeit im Hinblick auf die Reduzierung auf 5 Anlagen und die Abschaltzeiten.
Das Genehmigungsverfahren ist noch nicht abgeschlossen
Besonderes Interesse zeigten die anwesenden für den Ablauf des förmlichen Genehmigungsverfahrens. Herr Rippl und Herr Weber vom Regierungspräsidium Kassel erläuterten die Verfahrensschritte ausführlich und betonten die Möglichkeit zur Stellungnahme zur aktuellen Auslegung im Rathaus.


Artenschutz

Wichtige Themen am Stand der Gutachter für Fledermäuse und Vögel im Planungsgebiet waren das Verfahren der Kartierung und der Untersuchungsprozess. Sehr konkret wurde daneben über den naturschutzfachlichen Hintergrund diskutiert. Wie wird auf die verschiedenen Lebensweisen der Fledermäuse und Vögel eingegangen und werden auch Zugvögel wie der Kranich berücksichtigt?


Schall und Schatten

Bei Themenstand zu Schall und Schatten durch die Anlagen beschäftigten sich die Gäste mit der Frage, inwiefern die umliegenden Orte vom Schattenwurf betroffen sein werden. Herr Brüning von Ramboll CUBE GmbH, der die Gutachten zu Schall und Schatten erstellt, hatte aufschlussreiche Schaubilder seiner Untersuchungen dabei und versicherte, dass durch die Abschaltautomatik die Einhaltung der Richtwerte gewährleistet wird.


Energiewende und Windenergie allgemein

Lisa Körner von der LandesEnergieAgentur brachte die Ergebnisse zahlreicher Faktenchecks mit, bei denen das BFEH zusammen mit Experten, Befürwortern und Gegnern der Windenergie den aktuellen Stand der Wissenschaft zu häufigen Bürgerfragen zusammengetragen hat. An ihrem Stand wurden Fragen zu Möglichkeiten der Energiespeicherung, Flexibilisierung der Stromnetze und auch alternativen Energiequellen neben der Windenergie diskutiert.


Alle Fragen und Antworten

Die Fragen der Bürgerschaft aus der Informationsveranstaltung wurden auf dieser Projektseite zu Hohenroda des BFEH aufgenommen. Die Antworten, Quellenangaben und hilfreiche Links werden in den nächsten Wochen aufgearbeitet und veröffentlicht, damit sich auch diejenigen informieren können, die nicht an der Veranstaltung teilgenommen haben. Die Fragen und Antworten sowie Informationen zur Infoveranstaltung finden sich in Kürze hier.