www.energieland.hessen.de

Bürgerforum Energieland Hessen

www.energieland.hessen.de

Geothermie beim Neubau und bei der Modernisierung des Gebäudebestands in Hessen

Alle Vorträge der Veranstaltungsreihe finden Sie weiter unten zum Download.

Bild

In bis zu 400 Metern Tiefe kann das Erdreich für oberflächennahe Geothermie genutzt werden. Die Nutzung dieses Bereichs des Erdmantels als unerschöpfliche Energiequelle ist ein wichtiger Baustein für die Energiewende und für die flächendeckende Versorgung mit Erneuerbarer Energie. Geothermie wird nicht nur zum Heizen, sondern auch zum Kühlen und in größeren Tiefen auch zur Erzeugung von Strom und/oder zur direkten Wärmeversorgung genutzt.

Welche Möglichkeiten zur Nutzung von oberflächennaher Geothermie bieten sich heute in Hessen? Welche Planungswerkzeuge stehen zur Verfügung und wo wird diese Technologie erfolgreich eingesetzt?

Diesen und weiteren Fragen widmeten sich drei interessante Foren zwischen dem 22. Oktober und 11. November 2020 zum Thema oberflächennahe Geothermie in Hessen im Rahmen des Faktenchecks Geothermie.

Die Highlights des Faktenchecks sowie Ergebnisse und Erkenntnisse aus den einzelnen Foren werden in einer Zusammenfassung am Freitag, den 20. November 2020 auf dem Zukunftsforum Energie und Klima von der Landesenergieagentur (LEA) in Kassel präsentiert.

Das Faktenpapier “Geothermie” fasst die wichtigsten Ergebnisse des Faktenchecks noch einmal in kompakter Form zusammen und wird demnächst auf dieser Seite veröffentlicht.

www.energieland.hessen.de

Faktencheck Geothermie Forenübersicht

Forum 1: Chancen und Potentiale der Geothermie in Hessen

Donnerstag, 22. Oktober 2020 09:00 bis 11:30

 

Referenten:

Dr. André Deinhardt / Bundesverband Geothermie

- Geothermie in Deutschland / Chancen für Hessen - [PDF, 5 MB]

Dr. Sven Rumohr / Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie (HLNUG)

- Potenziale, Nutzung und Besonderheiten in Hessen - [PDF, 5.8 MB]

Dr. Kristian Bär / Institut für Angewandte Geowissenschaften, TU Darmstadt

- Wärmepotenziale Hessen 3D 2.0 -[PD, 2.3 MB]

Dr. Johann-Gerhard Fritsche / Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie (HLNUG)

- Geoviewer HLNUG - [PDF, 4.5 MB]

 

anschließende Podiumsdiskussion

Forum 2: Geothermie im Neubau

Dienstag, 10. November 2020 09:00 bis 11:30

 

 

Referenten:

Dr. Martin Sabel / Bundesverband Wärmepumpe e.V.

- Entwicklung der Wärmepumpentechnologie - [PDF, 7.1 MB]

Christof Kattenbeck / Energielenker GmbH

- Geothermie in der PlusEnergieSiedlung Erzhausen -

Peter Drausnigg / Stadtwerke Bad Nauheim

- Kalte Nahwärme, Beispiel Bad Nauheim - [PDF, 2.4 MB]

Dr. Markus Kübert / Tewag GmbH

- Wohnquartier Henniger Turm / Heizen und Kühlen mit Geothermie - [PDF, 3 MB]

 

anschließende Podiumsdiskussion

Forum 3: Geothermie im Bestand

Mittwoch, 11. November 2020 13:00 bis 15:30

 

Referenten:

Dipl.-Wi.-Ing. Danny Günther / Fraunhofer ISE Freiburg

- Ergebnisse der aktuellen Studie zu Wärmepumpen im Bestand - [PDF, 1.9 MB]

Dr. Erich Mands / UBeG (vertreten durch Dr. Burkhard Sanner)

- Erfahrungen eines Geothermieplaners bei Anlagen im Bestand - [PDF, 1.7 MB]

Dipl.-Geol. Clemens Lehr / Umweltbüro Lehr

- Beispiele von Anlagen im Bestand - [PDF, 3.4 MB]

 

anschließende Podiumsdiskussion