www.energieland.hessen.de

Modellprojekte LED-Straßenbeleuchtung

www.energieland.hessen.de

Modellprojekte LED-Straßenbeleuchtung des Landes Hessen

In 2015 wurden zwei Demonstrationsvorhaben in Marburg und Gießen zur Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf LED-Technik durchgeführt. Das Land Hessen übernahm bei den beiden Modellprojekten jeweils die Hälfte der Kosten für den Austausch von je rund 4.000 Leuchten und setzte dabei Mittel aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) ein. Außerdem übernahm das Land die Kosten für die lichttechnische Planung und die Projektbegleitung.

Durch die Modernisierung werden in Marburg 71 % und in Gießen 80 % des Stromes eingespart, obwohl die Bestandsleuchten bereits weitestgehend mit den im Vergleich zu Quecksilberdampflampen deutlich effizienteren Natriumdampflampen ausgerüstet waren. Insgesamt ergibt sich eine Einsparung vom 2,4 Millionen Kilowattstunden Strom, 1.440 Tonnen CO2 und 550.000 Euro Stromkosten.

Die ersten Demonstrationsvorhaben „Innovative Straßenbeleuchtung für Hessen", ebenfalls finanziert aus EFRE-Mitteln, wurden bereits 2012 in den vier nordhessischen Kommunen Borken, Fritzlar, Homberg (Efze) und Wabern durchgeführt und dokumentiert. In diesem Projekt wurden Praxiserfahrungen beim Einsatz moderner, energieeffizienter LED-Straßenbeleuchtungsanlagen gesammelt und Beispiele für modernes und effizientes Licht auf hessischen Straßen gegeben. Das Projekt wurde wissenschaftlich begleitet vom Fachgebiet Lichttechnik der Technischen Universität Darmstadt, in enger Kooperation mit der hessenENERGIE.

Energieland Hessen Publikationen
Screenshot HMWEVL

Bestellung von Druckexemplaren

Druckexemplare von ausgewählten Broschüren und Flyern können über die Seite des HMWEVL bestellt werden.