www.energieland.hessen.de

Presse

www.energieland.hessen.de

Mehr Unterstützung für Energiewende in Kommunen


Energieeffizienz

„Gut fürs Klima und die Kasse“
Hessen steigert Unterstützung für die Energiewende in den Kommunen


Wiesbaden, 27. März 2018


Hessen steigert die Unterstützung für Kommunen bei der Energiewende: Ab sofort gibt es nicht nur Zuschüsse für die energetische Modernisierung bestehender Schulen, Rathäuser und sonstiger öffentlicher Gebäude, sondern auch für besonders effiziente und vorbildliche Neubauten als Modellvorhaben. Ferner sind die Zuschüsse auch möglich für öffentliche Gebäude, die rechtlich nicht im Besitz der Kommune sind, aber für kommunale Aufgaben genutzt werden, wie z. B. Kindertagesstätten freier Träger. „Wir helfen den Kommunen, ihren Strom- und Wärmebedarf nachhaltig zu reduzieren. Das schont das Klima, aber auch die Stadt- bzw. Gemeindekasse“, teilte Wirtschafts- und Energieminister Tarek Al-Wazir am Dienstag mit.

Neu ist auch, dass die Nutzung erneuerbarer Energien und innovativer Technologien gefördert wird. Dies betrifft beispielsweise Solaranlagen und Energieeffizienzmaßnahmen in Freibädern. Bislang war das Programm auf Maßnahmen zur Energieeffizienz an Gebäuden, wie etwa die Dämmung von Gebäuden und den Austausch veralteter Heizanlagen und Leuchten beschränkt.

Die Zuschüsse reichen von 30 Prozent für Einzelmaßnahmen bis zu 70 Prozent für umfassende Modernisierungen auf Passivhaus-Standard. Ein Zuschlag von 10 Prozent ist möglich für Kommunen, die Klimaschutzpläne mit verpflichtenden Zielen beschlossen haben.


Wir helfen den Kommunen, ihren Strom- und Wärmebedarf nachhaltig zu reduzieren

Tarek Al-Wazir, Hessischer Wirtschafts- und Energieminister


Für das Programm stellt die Landesregierung in diesem Jahr 16,6 Mio. Euro bereit. In dieser Legislaturperiode wurden bereits 166 Projekte mit insgesamt 46,7 Mio. Euro gefördert.

Die Richtlinien zur Förderung der Energieeffizienz und Nutzung erneuerbarer Energien in den Kommunen sind bereits in Kraft getreten. Nun können auch Fördermittel für Neubauten als Modellvorhaben sowie Solaranlagen und Energieeffizienzmaßnahmen in Schwimmbädern beantragt werden.

Weitere Informationen hier und hier


Wir sind
die Energiewender


Noch nie war Hessen unabhängiger von Kohle- und Atomkraft. Und noch nie gab es in Hessen mehr Strom aus Erneuerbaren Energien.



Wolfgang Harms / Pressestelle
Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung
Kaiser-Friedrich-Ring 75, 65185 Wiesbaden
Tel: 0611 815 2021 E-Mail: Wolfgang.harms@wirtschaft.hessen.de
Internet: wirtschaft.hessen.de