www.energieland.hessen.de

Presse

www.energieland.hessen.de

1570 Straßenleuchten in Idstein künftig mit LED-Technologie

Mit 113.000 Euro beteiligt sich das Land Hessen an der Umrüstung der Idsteiner Straßenbeleuchtung auf energiesparende LED-Technik. "Idstein ist damit erster Nutznießer unseres neuen Förderprogramms", sagte Wirtschaftsstaatssekretär Mathias Samson am Donnerstag bei der Übergabe des Förderbescheids. "Eine Modernisierung der Straßenbeleuchtung auf LED-Technik verbessert die Lichtverhältnisse und rechnet sich: Sie spart 70 bis 80 Prozent Energie und damit Kosten."

Energiebedarf sinkt auf ein Viertel

Empfängerin des Bescheids ist die Süwag Energie AG, die in Idstein und den Stadtteilen Dasbach, Wörsdorf, Ehrenbach, Eschenhahn, Heftrich, Kröftel, Lenzhahn, Niederauroff, Niederrod, Oberauroff, Oberrod und Walsdorf an insgesamt 1.570 Straßenlaternen den Leuchtenkopf austauscht, so dass sie mit einem Viertel der bisher benötigten Energie auskommen.

Die Stadt spart damit im Jahr rund 280.000 kWh Strom; das entspricht dem durchschnittlichen Stromverbrauch von etwa 80 Haushalten. Die Modernisierung führt die Süwag-Netztochter Syna GmbH durch. "Die Fördersumme reichen wir zu 100 Prozent an die Stadt Idstein weiter. Als erfahrener, langjähriger Partner der Kommune leben wir so unser Versprechen, 'Meine Kraft vor Ort' zu sein", so Süwag-Vorstandsmitglied Dr. Markus Coenen.

Geringere Stromkosten und besseres Licht

Idsteins Bürgermeister Christian Herfurth bedankte sich bei der Hessischen Landesregierung: "Dieses Landesprogramm gibt den Kommunen eine weitere Möglichkeit, durch entsprechende Fördermittel die Straßenbeleuchtung zu modernisieren, um in erster Linie Stromkosten einzusparen, auf der anderen Seite aber auch durch die neue Technik eine gleichmäßigere Ausleuchtung des öffentlichen Verkehrsraums zu gewährleisten."

Für jede Kommune das passende Förderprogramm

Für den Umstieg auf LED gibt es zwei Möglichkeiten. Ein Programm des Bundes richtet sich an Kommunen und Unternehmen in überwiegend kommunalem Besitz. Das hessische Landesprogramm unterstützt Unternehmen, deren kommunaler Anteil zu klein für das Bundesprogramm ist.

Das Land übernimmt dabei 20 Prozent der Kosten der neuen Leuchten und ihrer Montage sowie der Demontage und Entsorgung der alten Lampen. "Für nahezu jede Straßenleuchte in Hessen gibt es einen Förderweg", sagte der Staatssekretär. "Zudem unterstützen wir Kommunen und Energieversorger mit umfangreicher, individueller und kostenfreier Beratung, ganz gleich, welches Programm sie in Anspruch nehmen."

2016: Zuschüsse für über 40.000 neue Leuchten

Insgesamt wurden in Hessen in diesem Jahr Zuschüsse für 67 Projekte mit zusammen über 40.000 Straßenleuchten beantragt. Dies sind rund 10 Prozent aller hessischen Straßenlaternen.

Die Original-Pressemitteilung finden Sie hier https://wirtschaft.hessen.de/presse/pressemitteilung/1570-strassenleuchten-idstein-kuenftig-mit-led-technologie